Menu

Sarganser-Predigt Nr. 49: auswählen oder annehmen?

Annehmen oder auswählen?<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sargans.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>8</div><div class='bid' style='display:none;'>1036</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>
Eine Predigt zum Umgang mit Behinderung im Zeitalter der pränatalen Diagnostik
Rolf Kühni,
Sonntag, 9. September 2018, 09.30 Uhr - Zwinglikirche Sargans

Gastprediger: Dr. med. Christian Kind, St. Gallen

Musik: Sonja Betten (Orgel), Lucie Koci (Violine)


Bei der Begegnung mit einem blind geborenen Menschen (Johannes Kap. 9) fragen die Jünger Jesus, ob der Blinde selbst oder seine Eltern schuld seien an dessen Behinderung. Auch heute kennen Eltern behinderter Kinder solche Fragen: «Hätte man das nicht durch pränatale Diagnostik verhindern können?». Werdende Eltern müssen sich heutzutage entscheiden: «Wollen wir ein möglichst gesundes Kind auswählen oder annehmen, was uns geschickt wird?»

Unser Gastprediger, Dr. med. Christian Kind, beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit solchen Überlegungen. Einerseits beruflich als einstiger Chefarzt für Pädiatrie im Ostschweizer Kinderspital St. Gallen, sowie als ehemaliger Präsident der Zentralen Ethikkommission der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften. Andererseits als Vater einer erwachsenen Tochter mit Down-Syndrom und - nicht zuletzt - als Christ.

Der Predigttext aus dem neunten Kapitel des Johannesevangeliums kann uns Hinweise geben, wie wir fruchtbar mit diesen Fragen umgehen können. Jesus öffnet uns die Augen dafür, dass es hilfreicher ist zu fragen, wie wir mit Behinderungen umgehen sollen, als weshalb diese zustande gekommen sind. So dass seine Antwort auf die Jüngerfrage auch heute Gültigkeit haben kann: «Die Werke Gottes sollen an ihm offenbar werden.»

Musikalisch bereichert wird der Gottesdienst durch die in unserer Gegend sehr bekannte Organistin Sonja Betten und durch die Violinistin Lucie Kocí aus Prag. Nur schon dieser musikalische Teil, mit den beiden hochbegabten Musikerinnen, wird viel Freude schenken.

Der Gottesdienst dauert ca. 75 Minuten. Es findet eine Taufe statt. Ein Apéro im Kirchgemeindehaus rundet diesen Sonntagvormittag ab.

Weitere Informationen bei

Ähnlich

Reformierte Kirchgemeinde Sargans•Mels•Vilters–Wangs
Zürcherstrasse 82, 7320 Sargans
081 710 43 01
Pfarrer Rolf
Verantwortlich: Rolf Kühni
Bereitgestellt: 09.08.2018

Mitglied werden