So, 22. Mai 18.30 Uhr

Flyer amPuls 2022_05_22 (Foto: Ralf Rupf)
Thema: Glücklich
Ralf Rupf,
Ich konnte das Feuerwerk im Gehirn meiner Tochter förmlich sehen, als ich ihr als Kleinkind zum ersten Mal ein Stück Schokolade gab. Was für ein Geschmack, was für ein Erlebnis, was für ein Fest! Diese im Mund zergehenden braune Köstlichkeit löste eine Freudenexplosion aus, die auch äusserlich am Gesichtsausdruck zu sehen war. Unvergesslich.

Gott hat unser Gehirn schon mit sehr viel Liebe erschaffen. Inmitten von allen lebensnotwendigen Steuerungsaufgaben, die zu leisten sind, hat er auch einen Bereich eingebaut, der dafür sorgt, dass wir Freude und Genuss empfinden können. Bei Kindern funktioniert das einwandfrei. So kann eine gelungene Grimasse einen Lachanfall, ein davon fliegender Schmetterling staunen oder eben ein Stück Schokolade höchsten Genuss auslösen.

Leider kann dieses Freudenzentrum im Laufe des Lebens Schaden erleiden. Schmerzhafte Erfahrungen oder in unserer hektischen Zeit auch einfach die ständige Überreizung machen, dass die Fähigkeit, Freude und Glück zu empfinden, stark nachlässt. Es braucht stärkere Eindrücke, mehr "Kicks", schnellere Rutschbahnen, grössere Achterbahnen, usw. Leider kann das zu einer galoppierenden Abstumpfung führen an dessen Ende das Glück verschwindet.

Lassen Sie sich aus der Gehirnforschung erklären, was "Anhedonie" ist und wie man dafür sorgt, dass die eigene innere Zufriedenheit lebendig bleibt.

Herzliche Einladung zum nächsten amPuls Gottesdienst. Natürlich wie immer mit Band, gelebter Spiritualität, einem Input aus der Bibel und anschliessendem Imbiss.

Team amPuls